Aktuelles

FAPIQ Demografie Workshop in Eberswalde

Am 05. April 2017 fand in Eberswalde der 1. FAPIQ Demografie- Workshop statt. Diese Veranstaltung, die sich an Vertreterinnen und Vertreter aus den Kommunen der Region richtete, regte zum Gespräch über die Gestaltung von alternsgerechten Strukturen im Nordosten des Landes an. An den dafür eingerichteten Thementischen „Wohnen im Alter“, „Entwicklung lebendiger Quartiere“ und „Entwicklung Alltagsunterstützender Angebote“ tauschten sich die etwa 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den Fragen:

mehr lesen

Der 2. Engagementbericht mit dem Schwerpunkt „Demografischer Wandel und bürgerschaftliches Engagement“ ist online

Der zweite Enagegementbericht widmet sich dem thematischen Schwerpunkt „Demografischer Wandel und bürgerschaftliches Engagement: Der Beitrag des Engagements zur lokalen Entwicklung“. Wie auch schon im siebten Altenbericht der Bundesregierung, in dem die Sorge und Mitverantwortung in der Kommune im Mittelpunkt stand, wird der Fokus nun auch im Engagementbericht

mehr lesen

FAPIQ ruft Projekte zur Bewerbung auf

FAPIQ ruft im zweiten Jahr in Folge Projekte dazu auf, sich mit innovativen Ideen zum Thema "Gut Älterwerden im vertrauten Wohnumfeld" zu bewerben. FAPIQ fördert praxisnahe Ideen - von der Mitfahrerbank, über die Schaffung von Begegnungstätten bis hin zur...

mehr lesen

Wettbewerb „Kerniges Dorf!“

Mit dem bundesweiten Wettbewerb „Kerniges Dorf!“ zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Dörfer oder Ortsteile mit bis zu 3 000 Einwohner/-innen aus, die ihre bauliche Gestaltung an die Bevölkerungsentwicklung anpassen und zukunftsfähige Ideen und Konzepte umsetzen.

mehr lesen

Der Siebte Altenbericht der Bundesregierung ist online

Im November ist der Bericht mit dem Titel „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften“ erschienen. Er zeigt auf, was die Politik auf lokaler Ebene tun kann, um für alle Menschen ein gutes Leben im Alter zu ermöglichen. Dabei werden insbesondere die Handlungsbereiche gesundheitliche Versorgung, pflegerische Versorgung, Wohnen sowie Mobilität in den Blick genommen.

mehr lesen