Allgemeines

Broschüre „Zeit nehmen – Umwandlung der Sachleistung für die Inanspruchnahme von Angeboten zur Unterstützung im Alltag“

Die Begleitung von pflegebedürftigen Menschen mit und ohne Demenz kann eine 24-Stunden-Aufgabe sein, der auf Dauer niemand allein gewachsen ist. Um dem Wunsch, so lange wie möglich in der vertrauten Wohnung leben zu können, nachzukommen, braucht es neben der Familie noch andere Menschen, die Unterstützung im Alltag anbieten. Es ist kein Egoismus, als Pflegeperson an sich selbst zu denken, sondern Voraussetzung dafür, den Belastungen gewachsen zu sein. Jeder, der seine Eltern oder Partner zu Hause begleitet, weiß, dass es auch wichtig ist, freie Stunden und Tage zu haben, um sich zu entlasten und zu erholen.

Die Pflegeversicherung bietet mehr Möglichkeiten für die Begleitung und Entlastung im Pflegealltag durch die nach Landesrecht anerkannte Alltagsunterstützende Angebote. Mit der Umwandlungsmöglichkeit kann nun noch mehr Unterstützung in Anspruch genommen werden. Die neue Broschüre „Zeit nehmen – Umwandlung der Sachleistung für die Inanspruchnahme von Angeboten zur Unterstützung im Alltag“ gibt dazu einen guten Einblick!

Hier finden Sie die Broschüre