Allgemeines

Neue Förderaktion „Inklusion einfach machen“ (Aktion Mensch)

20. August 2018 – Die neue Förderaktion der Aktion Mensch kann für Projekte mit einem Finanzbedarf zwischen 5.000 und 50.000 Euro genutzt werden. Diese finanziellen Mittel können für Personal, Honorare, Sachmittel und kleinere Investitionen (bis 10% der Gesamtkosten) eingesetzt werden. Zudem können Maßnahmen zur Herstellung von Barrierefreiheit zusätzlich mit bis zu 10.000 Euro bezuschusst werden, um bspw. mobile Rampen für Menschen, die im Rollstuhl sitzen zu beschaffen.

Der Förderbetrag bei diesen „mittelgroßen“ Projekten beträgt bis zu 95%. So sollen auch weniger finanzstarke soziale Organisationen eine Chance zur Beteiligung bekommen. Ziel der Aktion ist es, viele neue Partner und Netzwerke zu gewinnen, die mit innovativen Ideen und lokalen Projekten Inklusion in die Fläche bringen.

Als Zielgruppen werden Kinder und Jugendliche, Menschen mit Behinderung und Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten benannt. Projekte können im kulturellen Bereich angesiedelt sein, bspw. ein inklusiver „Lese-Club“ mit lokalen Partnern (Stadtbibliothek, Buchladen…). Auch Freizeiten und Workshops für Menschen mit und ohne Behinderung, bei denen gemeinsame Produkte wie eine Musik-CD oder ein Theaterstück entstehen, können gefördert werden. So wird die Möglichkeit eröffnet, mit professioneller Begleitung (Kunstschaffende, Musiker) und Ausstattung (Licht, Ton, Bühne) gemeinsam etwas Neues zu schaffen und zu verbreiten.

Pro Organisation kann die Förderung „Inklusion einfach machen“ jeweils einmal genutzt werden. Nähere Informationen erhalten Sie über einen Flyer oder unter der Telefonnummer 022820 92 5555.