Allgemeines

„Dorffunk“ – eine digitale Buschtrommel mit Potential

30.04.2019 – Acht Dörfer im westfälischen Höxter und Lippe können jetzt über die kostenfreie App „Dorffunk“ miteinander plaudern, Infos einholen, Suche und Gesuche einstellen und Chatgruppen gründen. Dabei ist der „Dorffunk“ eingebunden in die Gemeinde-Website EXTERdigiTAL. Möglich machen das die Plattform „Digitale Dörfer“ des Fraunhofer -Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE) und das Projekt „Smart Country Side“, das Modellkommunen in Lippe und Höxter fördert. Dieses wiederum speist sich aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) und ist eines von 10 Projekten von „OWL 4.0“. Ostwestfalen-Lippe will damit Dorfgemeinschaften stärken und bedarfsgerechte digitale Lösungen für Daseinsvorsorge und Teilhabe im ländlichen Raum anbieten.

Hier finden Sie weitere Informationen