Nachlese - Rückblick zu Veröffentlichungen, Angeboten, Veranstaltungen

 

In der Rubrik NACHLESE wollen wir Ihnen einen Rückblick zu Veröffentlichungen, Angeboten sowie auf vergangene Veranstaltungen geben und Ihnen Informationsmaterialien zur Verfügung stellen, auf die Sie zurückgreifen können. 

Alternative Wohnformen im Alter – FAPIQ bei der ARD Live nach neun

29.05.2019 – Viele Menschen fragen sich ab einem bestimmten Altern, wie man lange nach seinen Vorstellungen zu Hause leben kann. Alternative Wohnformen ermöglichen ganz individuelle Lösungen für ein selbstbestimmtes und eigenständiges Leben in den eigenen vier Wänden, auch im Alter und bei Pflegebedarf. Die ARD hat im Magazin Live nach neun Antje Baselau von der FAPIQ eingeladen, um praktische Tipps und Anregungen zu geben. 

mehr lesen

Treffen der FAPIQ-Förderprojekte

21.05.2019 – FAPIQ hat zu einem Treffen, der in den Jahren 2016 bis 2018 geförderten Projekte im Förderaufruf „Gut Älterwerden im vertrauten Wohnumfeld“ nach Potsdam in das Bürgerhaus am Schlaatz eingeladen. Bei sommerlichen Temperaturen kamen sechs Projekte, um sich über die aktuellen Entwicklungen, Erfahrungen aber auch Herausforderungen auszutauschen.

mehr lesen

„Zusammenhalt stärken“ – Fachkräftetreffen der alltagsunterstützenden Angebote nach § 45a SGB XI vom 31.Mai -01. Juni 2018 in Seddin

Dass es im gesamten Land Brandenburg mittlerweile 260 regionalspezifische Angebote zur Unterstützung im Alltag gibt, können Menschen mit Unterstützungsbedarf und auch deren pflegenden Angehörigen zum Beispiel gut über den Pflegenavigator der AOK herausfinden. Doch wie kann man bei all den vielen Angeboten, die ja in unterschiedlicher Trägerschaft sind, einen fachlichen Austausch zwischen den Fachkräften befördern, der neben der Weiterentwicklung der Angebote auch einen Zusammenhalt untereinander stärkt? Dieser Herausforderung stellt sich die Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg seit vielen Jahren mit dem traditionellen zweitägigen Fachkräftetreffen in Seddin. In diesem Jahr meldeten sich wieder ca. 80 Fachkräfte aus dem allen Teilen des Landes Brandenburgs an.

mehr lesen