Seniorenakademie Letschin

Kontakt

Initiator:
Arbeitsinitiative Letschin e. V.
Laufzeit:
15.08.2016 – 31.12.2016
Kontakt:
Horst Müller
 
033475 50961
 
arbeitsinitiative-letschin@t-online.de
 
Bahnhofstr. 31
 
15324 Letschin

Was wollen Sie mit Ihrem Angebot erreichen?

Netzwerkarbeit Aufbau und Koordination von Seniorenarbeit entsprechend den Seniorenpolitischen Leitlinien, Informationsangebote um selbstbestimmendes Leben im Alter im vertrauten Wohnumfeld zu ermöglichen. Durch gezielte Vorträge sollen seniorenrelevante Angebote geschaffen werden, die aufklären und auch selbständige Lebensgestaltung fördern.

Was war Ihnen bei der Planung wichtig?

Unterstützung im Alltag durch Vermittlung seniorenrelevanter Themen vor dem Hintergrund der Gestaltung des Lebens auf dem Lande, Vermittlung abgestimmter Themen zur Stärkung des Selbsthilfegedankens

Wie gewährleisten Sie, dass Sie mit Ihrem Angebot die Zielgruppe erreichen?

Durch Werbung im Amtsblatt, Flyer und Aushänge.

Wer unterstützt Ihr Angebot?

Der Bürgermeister von Letschin unterstützt das Zusammenwirken der Seniorenakademie und der Arbeitsinitiative.

Wie finanzieren Sie Ihr Angebot?

Das Projekt wurde teilweise durch die Arbeitsinitiative Letschin e. V. finanziert und durch Fördermittel der Fachstelle Altern und Pflege im Quartier. Als Verein finanzieren wir uns aus verschiedenen Projekttätigkeiten, durch unterschiedlichste Zuschüsse und Einnahmen aus dem Zweckbetrieb.

Was war hilfreich bei der Umsetzung des Angebotes?

Die Vorbereitung erfolgte in Abstimmung mit der FAPIQ, Gemeinde Letschin und dem Seniorenbeirat Letschin. Bei der Initiierung wurde Wert darauf gelegt passgenaue Themen auf hohem Niveau zu vermitteln

Was war hinderlich bei der Umsetzung des Angebotes?

Es gab keine Probleme bei der Beantragung und im Verlauf.

Wie kann Ihr Angebot gesichert und weiterentwickelt werden?

Diese Veranstaltungen können bei Nachfrage immer wieder angeboten werden.

Welche praktischen Tipps haben Sie für Nachahmende?

Lobbyarbeit ist wichtig für die Öffentlichkeitsarbeit und Verständnis auf allen politischen Ebenen. Seniorenrelevante Projekte sollten unbedingt unter Einbindung von Netzwerkpartnern umgesetzt werden. Dadurch wird das Gesamtgesellschaftliche Interesse besonders hervorgehoben.